Schienensysteme - NDI tec GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Produkte > Handhabungssysteme

Schienensysteme

Niedrigster jemals erzielter Rollwiderstand
Aufgrund der Oberflächengüte der Laufflächen, der Führung der Fahrwerke und der drehbaren Aufhängungen können mit Systemen von Ingersoll Rand Lasten mit einer Anlaufkraft verfahren werden, die maximal 1,5 % der Gesamtlast ausmacht (Kranträger plus Anhängelast). Zudem beträgt die erforderliche Schubkraft für das Verfahren weniger als 1 % – selbst wenn die Last weit außermittig verschoben ist (siehe Zeichnungen).
Ermöglicht schnelles, genaues Positionieren
Die beim System von Ingersoll Rand erforderliche, extrem niedrige Schubkraft bringt es mit sich, dass Lasten ausgesprochen schnell positioniert werden können – ohne dass der Hängekran mehrmals hin- und hergeschoben werden müßte, um akkurates Positionieren zu erzielen.
Geringer Kraftaufwand für schnelles, genaues Positionieren ist ein Schlüsselfaktor, wenn es darum geht, die Bedienerermüdung während einer Schicht zu verringern.
Beim Bewegen einer Last von 500 kg hundertmal pro Schicht mit einem System von Ingersoll Rand, muss der Bediener einen Gesamtkraftaufwand von 500 kg erbringen. Dies sollte mit einem typischen System verglichen werden, bei dem der Bediener eine Schubkraft von 3.000 kg aufbringen müßte – zusätzlich zu dem Aufwand, der für das Positionieren von Hängekran und Last erforderlich ist.

Sicherheit geht vor
Sicherheit ist das oberste Gebot.
  • Sicherheitsfaktor: Die Nennwerte für die Tragleistung aller Bauteile beinhalten einen Sicherheitsfaktor von 5:1, der in gründlichen Prüfungen von unabhängigen Forschungslaboratorien ermittelt wurde.
  • Durchbiegung: Laufschienen von Ingersoll Rand sind gemäß ANSI B30.11, Hängebahnen und Hängekrane, darauf ausgelegt, eine Durchbiegung von 1/450 der Spannweite nicht zu überschreiten.
  • Sicherungsseile: Wir schreiben vor, dass an allen gelenkigen Aufhängungspunkten (Aufhängegelenke und Kranfahrwerke) Sicherungsseile vorgesehen werden.
  • Redundante Überfahranschläge: Verfügbar für erhöhte Sicherheit.
  • Nennlasten: Klar leserlich auf beiden Seiten des Kranträgers angegeben.
Schubkraft in der Mitte 
Schubkraft unter 0,5 kg bei einer Lastmvon 100 kg.
Schubkraft an einer Seite
Schubkraft unter 1 kg bei einer Last von 100 kg.

Aluminiumschienen
Bei niedrigem Eigengewicht lieferbar für lange Spannweiten, sind diese Schienen stranggepreßt (aus Aluminiumlegierung 6061-T51) und eloxiert, was eine glatte, saubere, korrosionsfreie Oberflächenstruktur erbringt.
  • Modell ZRAT: lieferbar in Längen bis zu 9 Meter
  • Modell ZRA1: lieferbar in Längen bis zu 9 Meter
  • Modell ZRA2: lieferbar in Längen bis zu 9 Meter
Rückenverstärkung lieferbar für höhere Tragfähigkeit (Modell ZRA2T)

Schienensysteme

Die Systeme von Ingersoll Rand sind für die rechtwinklige oder parallele Montage an den Trägern der Deckenkonstruktion geeignet.

Aufhängegelenke
Ingersoll Rand bietet ein breites Spektrum von Aufhängegelenken für die Montage an beinahe jeder Form von Deckenkonstruktion. Lieferbar in starrer (drucksicherer) oder pendelnder Ausführung zur Anpassung an die Handhabungsaufgabe, sind die Aufhängegelenke für alle Schienen mit fixierter oder einstellbarer Länge erhältlich. Für erhöhte Sicherheit schreibt Ingersoll Rand vor, dass alle Aufhängegelenke mit einer Abhängung von 600 mm oder mehr aus Stabilitätsgründen kreuzverstrebt werden müssen.

Kranfahrwerke 
Obgleich Ingersoll Rand sowohl pendelnde als auch starre Kranfahrwerke zur Anpassung an die Handhabungsaufgabe anbietet, werden doch die Hauptsysteme mit pendelnden Kranfahrwerken geliefert. Dieses Ausstattungsmerkmal vereinfacht das genaue Positionieren von Lasten durch den Bediener, indem es ihm gestattet, nur den nahe der Last befindlichen Abschnitt des Hängekrans zu bewegen. Das führt zu dramatischen Verbesserungen im Vergleich zu typischen Systemen mit starren Kranfahrwerken, die den Bediener dazu zwingen, bei allen Arbeitsschritten die Gesamtmasse des Hängekrans zu bewegen.
Laufkatzen für Profilschienen
Katzen von Ingersoll Rand sind auf minimalen Rollwiderstand und maximale Sicherheit ausgelegt. Laufkatzen werden hauptsächlich aus hochfesten Al/Mg-Gussteilen gefertigt. Auch lieferbar als Stanzteile aus Stahl und rostfreiem Stahl.

  1. Gekapselte Präzisionslager in Laufrädern und Seitenführungsrollen sorgen für lange Standzeit und herabgesetzten Wartungsbedarf.
  2. Im Spritzgußverfahren gefertigte Räder aus Delrin sorgen für sauberen und verschleißfreien widerstandsfähigen Betrieb.
  3. Drittes „Reaktionsdämpfungsrad” gegen Ruckeln für vortragende Lasten (Option).
  4. Endanschläge als Überfahrschutz verhindern, dass die Laufkatze aus der Profilschiene herausgezogen wird.
NDI tec GmbH
Scherpheisterweg 3
46509 Xanten
02801 9879 - 370 fon
02801 9879 - 379 fax
info@ndi-tec.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü